Altersbilder – Christine Westermann

Neugierig geworden durch ihr Buch mit dem Titel „Da geht noch was – mit 65 in die Kurve“, lud das Haus im Park Frau Westermann, bekannt als Radio- und Fernsehjournalistin, besonders durch die Kultsendung „Zimmer frei“ zu einem Interview, wie immer mit dem Moderator Herr Andreas Bormann, am 21.05.2014 ein. Lebhaft und schnell beginnt Frau Westerman sogleich zu erzählen. Selbst Herrn Bormann stellt sie in ihrem Eifer Fragen, so dass er höflich ihren Redeschwall unterbricht und fragt:“ Wer ist hier eigentlich der Moderator?“ Wir erfahren, dass das sichtbare Älterwerden sie dazu bewegt hat dieses Buch, ein sehr persönliches, zu schreiben. „Ich bin jetzt 65 Jahre, .spätestens dann, sollte man darüber nachdenken: Wo will ich noch hin mit meinem Leben, wo will das Leben mit mir noch hin? Dann sagt Frau Westermann noch den schönen Satz: „Glück sind die Summen aller Augenblicke, die man genossen hat.“ Herr Bormann weiß, dass Frau Westermann meditiert und zaubert als Geschenk ein Kissen zum Meditieren hervor. Die Begeisterung hielt sich von Frau Westermann in Grenzen. Ihr Kommentar:“Ich sitze beim Meditieren auf einem Stuhl, für das Kissen bin ich zu alt.“ Daraufhin zeigtDSCN3141Herr Bormann ihr, wie man mit dem Kissen locker auf der Erde sitzen kann. Ich finde, bequem sieht das nicht aus. Gefragt nach dem Älterwerden antwortet Frau Westermann:“ Ich war 42 Jahre als ich merkte, dass ich nicht mehr so gut flirten konnte. Außerdem fiel mir auf, dass ich morgens müde aussah und Dellen in den Oberschenkeln habe. Die positive Seite ist, dass man im Kopf gelassener wird und einem es leichter fällt vieles zu akzeptieren. Begriffen habe ich außerdem, dass man durch die mageren Jahre besser durchkommt.“ Herr Bormann bemerkt, dass Frau Westermann ein mutiges Buch geschrieben hat. Die Antwort kamDSCN3139 prompt: „Kein Mut, ohne Angst: “Nimm einfach die Angst an die Hand, als sie zu unterdrücken. Hat man Mut, hat man auch Angst. Die Frage von Herrn Bormann, ob sie tapfer sei weil sie in ihrem Alter noch vor der Kamera steht, beantwortet Frau Westermann wie folgt:“ Ich bin tapfer, ich bekomme Anerkennung von den Zuschauern. Ich verstelle mich nicht. Ich bin so wie ich bin. Sie wollten mich mal los werden, ich bin ja freie Journalistin. Ich bin dann zum Unterhaltungschef selbst gegangen und habe das geklärt. Ich mache das so lange wie ich noch beweglich bin. Ich möchte selbst bestimmen, wann ich aufhöre. Ich will das 20 jährige Jubiläum im Jahre 2016 mit Götz zusammen noch mitnehmen. Ich bin die älteste Moderatorin im Fernsehen. Schlimm finde ich es, dass die Jungen gegen die Alten konkurrieren. Geheiratet habe ich spät. Flüchtig kennen gelernt habe ich meinen Mann im Zug. 18 Jahre später habe ich ihn dann wieder getroffen und nicht erkannt. Aber dann hat es gefunkt. Er ist wesentlich jünger als ich. Aber es gleicht sich aus, Jochen sieht älter aus und ich jünger Er ist ein toller Mensch.. Ich habe ihm einen Heiratsantrag gemacht, da ich mir ganz sicher war, dass ich mit ihm alt werden will bis das der Tod uns scheidet.“ Haben Sie vor irgendetwas Angst?“ fragt Herr Borman. „Ja, vor Krankheiten“ kam die Antwort sofort. „“Mein Körper ist mein Freund. Ich mute ihm viel zu. Ich bedanke mich immer bei ihm. Ich bin gesund, dafür bin ich dankbar. Ich habe gemerkt, da geht noch was und deshalb nehme ich jetzt Gesangunterricht. Ich werde allerdings in „Zimmerfrei“ weiterhin falsch singen. Wir üben vor dem Spiegel, aber das bringt nicht viel.“ Was halten Sie von dem Spruch „Männer werden reifer, Frauen werden älter“ fragt Herr Bormann. „So ein Schwachsinn, da stehe ich überhaupt nicht drauf, „ ist die Antwort von Frau Westermann. Zum Abschluss empfiehlt Herr Borman noch einmal Frau Westermann doch das Kissen beim Meditieren zu benutzen und es mit nach Hause zu nehmen, sonst wäre er ihr böse. Ich bin mir sicher, das Kissen wird nie benutzt.

Annelies Steinbeck

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s