Ein Fußballer auf der Bühne – Ewald Lienen spricht mit Andreas Bormann

„Puh, ist das warm“- sagt Ewald Lienen, entledigt sich seiner Lederjacke und hängt sie über den schwarzen Sessel. Nein, Turnschuhe trägt Ewald Lienen nicht, er ist in ganz normalen, braunen Lederschuhen gekommen. Gegenüber am runden Tischchen sitzt Andreas Bormann, der NDR-Moderator. Der erkundigt sich erst mal nach „schönem Fußball“.

Weiterlesen

Advertisements

Warmherzig, witzig, klug

Anfangs wird im voll besetzten Theatersaal noch gespannt diskutiert: „Wann haben wir sie eigentlich zum letzten Mal gesehen? Sind diese Auftritte mittlerweile nicht viel zu anstrengend für sie? Immerhin ist sie schon 86 Jahre alt!“ Doch als Marianne Koch dann leichtfüßig die Bühne betritt, halten alle den Atem an. Es scheint, als sei die Zeit an ihr vorbeigegangen – noch immer ist sie ungewöhnlich schön, vor allem aber nimmt sie sofort alle für sich ein mit ihrem gewinnenden, warmherzigen Lächeln.

Weiterlesen

Von der Handschrift zur Schönschrift

Wenn Sie sich für die Kunst des Schönschreibens interessieren und ein neues Hobby suchen, sind Sie im Kalligraphie Kurs, bei den Dozentinnen Gerda Czirr und Andrea Wende, genau richtig.

Gerda Czirr, die schon seit 17 Jahren Kalligraphie im HiP unterrichtet,  strahlt Entspannung und Geduld aus. Es ist Gerda Czirr  sehr wichtig, den Teilnehmerinnen  viele Inspirationen und Ideen mitzugeben, so dass sie  Spaß an der kreativen und handschriftlichen Arbeit entdecken.

 

Andrea Wende gehört seit 2015 zum Dozenten-Team. Sie geht genau wie Gerda von Teilnehmerin zu Teilnehmer und gibt Tipps: „ beim Schnörkel zeichnen bewusst ein und ausatmen und die Feder etwas schräger halten. Schreibe erst einmal größer, das ist leichter.“

Weiterlesen

Tanzmusik und Violinkonzerte

Bild

Fiedel? Geige? Violine?  Im Laufe der Jahrhunderte hat dieses Instrument viele Namen erhalten, an seiner Beliebtheit hat das jedoch nichts geändert. Im 16. Jahrhundert spielten fahrende Musikanten damit zum Tanz auf, und zwar so erfolgreich, dass sie am Ende auch in höheren Kreisen akzeptiert wurden. Umgebaut und verfeinert, entstand durch die Hand italienischer Meister erst die Geige und später die Konzertvioline.

Weiterlesen

….Kalenderblatt März….

Er ist’s

Frühling lässt sein blaues Band
wieder flattern durch die Lüfte;
süße, wohlbekannte Düfte
streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
wollen balde kommen.
– Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist’s!
Dich hab‘ ich vernommen!

Eduard Mörike

Foto: Thorsten Werner

 

Plötzlich kommen Erinnerungen

Karneval haben sie schon gefeiert, nun wird von den ersten Frühlingsboten erzählt: Schneeglöckchen, Narzissen, Primeln und Tulpen. Jeden Dienstag um 11 Uhr kommt eine Gruppe von Menschen mit Demenz in’s Haus im Park und verbringt vier gemeinsame Stunden unter der Leitung von Helga Kretschmer und ehrenamtlichen Betreuerinnen. Und jedes Treffen steht unter einem bestimmten Motto.

Weiterlesen

Nur zu Hause hocken? Nein Danke!

Da ist nun das HiP mit seinen vielfältigen Angeboten, aber wie kommt man hin, wenn die Mobilität eingeschränkt ist? Taxi? Das kann ganz schön teuer werden!

Und da gibt es dann den Fahrdienst vom HiP. Frau Sabine Bartels fährt Sie im Mercedes Sprinter sicher, freundlich und kompetent von Tür zu Tür. Sie rufen im HiP (040-725702-0) an, machen einen Termin aus, und dann steht Frau Bartels vor Ihrer Tür, hakt Sie unter und geleitet Sie ins Auto. Gehwagen oder Rollstuhl sind kein Problem. Es gibt eine Hebebühne und im Auto ist genug Platz. Frau Bartels sorgt nicht nur dafür, dass Sie gut und sicher sitzen und dann fahren, sie hat auch für jeden ein freundliches Wort. Eine Kundin fasst es zusammen: „Fahrdienst mit Frau Sabine ist wunderbar, sie ist pünktlich, freundlich und nett!“

Weiterlesen