Fahrrad-Treff digital

Sicher in die Rad-Zukunft Hamburgs

In Hamburg tut sich Einiges in Sachen Radfahren. Neue Velorouten entstehen, viele Bezirke wollen fahrradfreundlicher werden und immer wieder tauchen neue Pop-up-Radwege in der Stadt auf. Was bringt die Zukunft auf zwei Rädern in der Hansestadt – insbesondere für die Generationen 50plus? Und wie ist diese sicher auf dem Rad unterwegs? Diesen Fragen widmet sich der erste digitale Fahrrad-Treff von freiwillig Engagierten des Haus Park der Körber-Stiftung.

Weiterlesen

Lebenslust

Die Gedanken sind frei…..

Das Lied habe ich schon in der Schule gelernt. Die Bedeutung wurde mir aber erst im Laufe meines Lebens klar. Heute weiß ich, das ich mit meinen Gedanken die Qualität meines Lebens im Wesentlichen gestalte. Ich habe gelernt, wie ich meine Gesundheit, mein Wohlbefinden und damit meine Handlungsweise mit der Kraft der Gedanken beeinflusse.

Weiterlesen

Alt-Nettelnburg

Ein Beitrag von Hans – Werner Jensen

Ich brachte gute und schlechte Nachrichten zu den Leuten
Nach dem Krieg bis 1952 war ich der Zeitungsjunge (HAMBURGER ECHO) in Nettelnburg. Ich erinnere mich gut an den Eisenbahner und Sozialdemokraten Wilhelm Schmidt. Er wohnte in der linken Doppelhaushälfte neben der Familie Walter `In der Hörn` (Höörn).

Weiterlesen

De Froschkönig

Autor Rainer Nachtmann
De Enkelkinner weern mol wedder to Beseuk bi uns. Oma harr all een Märken-DVD rutsöcht, denn buten weer dat natt un stormig. „Opa, sett du di man dorto, denn könnt de Göörn keen Dummtüch moken“ harr se noch seggt un weer denn mid den Rest vun de Familie in de Köök affruscht.

Foto@ Pixabay

Nu geev dat denn jo den Froschkönig. Op den „Frosch mit der Maske“, door kunn ick mi noch besinn´, man de weer doch vun Edgar Wallace. 

Weiterlesen

Angenehme und frische Atmosphäre

„Angenehme und frische Atmosphäre“ zwischen Laubenganghäusern in Dulsberg

Die Hamburg-Ausflüge in verschiedene Sadtteile sind eine wunderbare Corona-Umstände-Bewältigungsstrategie (CUB). Ich komme raus, bewege mich und muss für das Sortieren und Aufschreiben meiner Eindrücke das Gehirn einspannen. Nicht alle Stadtteile sind touristisch gesehen attraktiv, nicht überall ist es schön. Interessant ist es aber immer.

Weiterlesen

Ein digitaler Ostergruß für dich

Mit tollen Osterngrüßen, die zu unserer Aktion „Grüße an alle!“, eingegangen sind, schicken auch wir aus dem Bloggerteam herzliche und schokoladige Ostereiergrüße, gemischt mit ganz viel Zuversicht zu dir nach Hause. Wir wünschen dir und deiner Familie ganz warme Sonnenstrahlen auf der Haut und im Herzen.

Genieße, was Dein Lieblingsmensch Dir schenkt; einen Gruß oder dass jemand an Dich denkt

Grüsse lesen

Susanne Kutz hört auf

Susanne Kutz ist eine Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht, mit wachen Augen und einem scharfen Verstand. Mit über 30 erfolgreichen Jahren in der Körber Stiftung leitete sie zuletzt das Haus im Park, den Bereich Alter und Demografie und war Vorstandsvorsitzende der Stiftung SHiP, Haus im Park. Am 01.04.21 übergibt sie nun den Staffelstab an ihre Nachfolgerin Eva Nemela und startet in die letzte Phase ihres Berufslebens.

Während eines Interviews mit dem Blog vor ein paar Jahren sagte Frau Kutz:
„Die Angebote und die Gäste in ihrer Verschiedenheit machen das Haus und den Ort aus, der er ist. Diese Verschiedenheit praktisch und konkret erleben zu dürfen ist für mich ein Gewinn.“

Das geben wir gern zurück:
Susanne Kutz war für uns Ehrenamtliche von Anfang an ein Gewinn.

Foto @Körber-Stiftung

Weiterlesen