Frühstück mit Jazz

 

 

Heute, am 31.01.2016 fand nun zum 2. Mal das Sonntagsspektakel, wie es so schön im Programmheft angekündigt wird, statt. Was steckt dahinter? Ein wirklich leckeres Frühstück mit Jazz, angeboten von der Leiterin des Cafés vom Haus im Park, Frau Steffen, und 6 helfenden Händen. Einlass war um 11.00 Uhr. Die Tische waren schön DSCN5023 DSCN5027gedeckt und die Plätze vorgegeben, so dass jeder in Ruhe seinen richtigen Platz fand. Weiterlesen

Ü90 – Menschen im Haus im Park über 90

schuettfort-neuFRIEDRICH SCHÜTTFORT
(geboren 19. Juli 1925)
gestorben 16. Januar 2016

(Foto vom 4. Dezember 2015)

„Die Entwicklung Haus im Park konnte ich als Bergedorfer gut beobachten und verfolgen, da ich mit meiner Familie seit 1959 an der Straße Sichter wohne, die das Grundstück des Haus im Park nach Süden begrenzt.”
Mit diesen Worten beginnt Friedrich Schüttfort seinen Beitrag in der Lektüre „Über das eigene Leben hinaus“, die von der Stiftung Haus im Park herausgegeben wurde.

Und weiter: „Mein täglicher Weg zum Schuhhaus Schüttfort ging an dem beschriebenen Gelände entlang. Ich konnte gut die Bauphasen des von Dr. Kurt A. Körber angeschobenen Projektes Haus im Park mit dem dazu gehörenden und von den Bergedorfern gewünschten Theater beobachten.“ Weiterlesen

Blick hinter die Kulissen mit drei Fragen an Susanne Kutz

Frau Kutz  (neue Geschäftsführerin des HiP seit April 2015) bringt fast 30 Jahre Erfahrung in der Körber-Stiftung mit. Vor ihrem Dienstantritt in Bergedorf  leitete sie zuletzt den Bereich Kommunikation und Programmplanung, zu dem auch der Veranstaltungsraum »KörberForum – Kehrwieder 12« gehört. 1996 initiierte sie die edition Körber-Stiftung.

Über das Haus im Park sagt sie: Die Angebote und die Gäste  in ihrer Verschiedenheit machen das Haus und den Ort aus, der er ist. Diese Verschiedenheit praktisch und konkret erleben zu dürfen ist für mich ein Gewinn. Weiterlesen

Ü90 – Menschen im Haus im Park ab 90

Heute möchte ich Ihnen
Frau Ursel Dieckmann
Geb. am 11.April 1924
vorstellen.DSCN5011
Frau Dieckmann war beruflich Organistin. Neben bei gab sie noch Musikunterricht- Seit sie Rentnerin ist, verbringt Frau Dieckman einen Großteil ihrer Freizeit im Haus im Park.
Seit 1985, also 30 Jahre, gehört sie der Schachgruppe an, wo sie noch heute jede Woche ihre Partien spielt. Knapp 10 Jahre singt sie jeden Montagnachmittag im Chor vom Haus im Park, Leiter Herr Gring. Seit 8 Jahren besteht die Sonntags Spielgruppe, der Frau Dieckmann von Beginn an angehört. Und bei jedem Spielnachmittag ist sie eine der ersten Teilnehmerinnen. Da sie ganz in der Nähe vom Haus im Park wohnt, wäre es für sie praktisch den Mittagstisch zu nutzen. Doch weit gefehlt, „sie koche noch jeden Tag selbst“, erzählte sie stolz. Frau Dieckmann spielt noch mehrer Instrumente. Am 20.12.15 hatten wir im Spielkreis unsere Weihnachtsfeier. Während wir viele Weihnachtslieder schmetterten, begleitete sie uns auf der Gitarre. Es  DSCN5004war einfach schön und zu bewundern. Bis vor kurzem nutze sie noch die Angebote unserer Tagesausflüge. Inzwischen benutzt sie einen Rollator. Dadurch ist sie gehandicapt in einer Gruppe schnell ein- aus- oder umzusteigen. So hat sie für sich beschlossen, zu Hause zu bleiben. Wie schön, dass es das Haus im Park gibt und von vielen Besuchern Jahrzehnte lang genutzt wird.

Annelies Steinbeck

15 Jahre Kollektives Gedächtnis

25 Jahre deutsche Einheit – 15 Jahre Kollektives Gedächtnis

Bergedorf (lm) Gegen 12 Uhr wird es still im Zeighaus an der Stadtteilschule Bergedorf. Das Licht wird gedimmt und Patricia Reimers betritt die Bühne. Patricia Reimers leitet seit 2009 das Projekt „Kollektives Gedächtnis“ an der Stadtteilschule Bergedorf (GSB) in Zusammenarbeit mit der Stiftung „Haus im Park“. patricia-kPatricia Reimers

Sie eröffnet die Feierlichkeiten zum 15-jährigen Bestehen des Projektes. Weiterlesen

Ü90 – Menschen im Haus im Park über 90

Unter der Überschrift “Ü90 im HiP” sind Menschen im Alter über 90 Jahre gemeint.

lueck-bb

Unter dieser Überschrift wollen wir Bloggerinnen im kommenden Jahr Personen vorstellen, die über 90 Jahre alt sind und noch aktiv am Leben im Haus im Park teilnehmen, sei es als Besucher/Besucherin, sei es als Leiter/Leiterin eines Kurses oder Projektes. Weiterlesen

Altersbilder -Gregor Gysi

Claudia HöhneVor 5 Jahren wurde von der Körberstiftung Altersbilder eröffnet. Viele ältere, interessante und bekannte Prominente waren den Einladungen vom Haus im Park gefolgt. Die Vorträge waren stets gut besucht. Doch was am 24.11.2015 sich zwischen 18.00 und 19.00 Uhr im Haus im Park abspielte, war kaum zu glauben. Die Leute standen Schlange, um das Interview mit Gregor Gysi live zu erleben. Die Plätze im Theatersaal waren bis auf den letzten Platz besetzt und noch immer versuchten die Besucher Einlass zu bekommen. Wer wollte konnte im Foyer per Video das Interview von Herrn Bormann – Herrn Gysi verfolgen. So erfuhren wir, dass Herr Gysi 1948 geboren wurde und 1966 sein Abitur machte. Weiterlesen

Gregor Gysi im Haus im Park

Als ich um 18:30 Uhr – also eine halbe Stunde vor formellem Beginn – im Haus im Park ankam, wurde ich überrascht von der Menschentraube, die VOR dem HiP wartete. Grund für diese Besonderheit war die Personenkontrolle….allerdings lascher als am Flughafen!
Gregor Gysi kam ca. 7 min nach 19 Uhr in den Saal und wurde mit hanseatischem Applaus bedacht. Weiterlesen

Weben

Weben? Ach ja, das ist doch das was alte Frauen machen. So habe ich es schon gehört. Zugegeben: Wir sind nicht 20 oder 30 Jahre jung, das bringt das System des Hauses schon mit sich und außerdem: Junge Frauen müssen heute arbeiten und Geld verdienen. Und warum Männer nicht zum Weben kommen, wissen wir nicht. Fakt ist: Weben ist ein Lehr-und Meisterberuf. Ganz früher nur von Männern betrieben, später von Männern und Frauen. Wir im Haus im Park betreiben es allerdings zu unserem Vergnügen. Weiterlesen

Danzig im September 2015

Am Vorbereitungsnachmittag für die Reise stieg die Vorfreude auf Danzig bei den Teilnehmern durch schöne Internetbilder und Vorabberichte zum Ablauf der Reise. Nun treffen sich alle zur Abreise mit dem Bus nach Polen. Der Busfahrer informiert auf der Fahrt auf kurzweilige Art und Weise über Land und Leute, so dass die Gruppe am Abend bestens informiert das Hotel nahe der Altstadt erreicht. Weiterlesen