Minimal aber oho!

Rund 100 Schülerinnen und Schüler aus neunter und zehnter Klasse des Hansa-Gymnasiums Bergedorf strömen am Vormittag des 10. Mai 2017 in den Theatersaal im HIP. Mit ihnen ein paar Sechzig-Plus Leute, und alle sind dem Ruf gefolgt: „Keine Angst vor Steve Reich!“

Steve Reich(*1936) zählt zu den Begründern der Minimal Music und zu den bedeutendsten zeitgenössischen Komponisten dieser Musikrichtung. Kollegen von S.J. Bach bis Kenny Clarke haben ihn beeinflusst. Der Konzertgitarrist Heiko Ossig stellt mit dem Stück Electric Counter Point diese Musik vor. Nur ein Mann auf der Bühne, aber es erklingt vielstimmige und vielrhythmische Musik, sie schwebt in leicht (minimal) veränderten Wiederholungen an unser Ohr, hält uns durch An- und Abschwellen von Lautstärke und Dynamik in Atem. Das Rätsel löst sich: das Stück ist geschrieben für Solo-Gitarre, die spielt Heiko Ossig, mit 13 Gitarren, die kommen vom Tonband. Das und noch mehr erklären Martina Taubenberger und Heiko Ossig in einem Werkstattgespräch in der Arbeitspause nach dem ersten Hören. Weiterlesen

Erzittre, feiger Bösewicht

Großer Applaus für die kleine Neufassung von Mozarts „Zauberflöte“

Am Ende klatschten sie alle begeistert, die vielen kleinen und die wenigen großen Besucherinnen und Besucher, die sich am 5. Mai in unserem Theatersaal drängten, um die „opera piccola“ in Anlehnung an Mozarts „Zauberflöte“ zu sehen. Gekürzt worden war das wohl beliebteste Stück auf Deutschlands Opernbühnen, und vor allem waren die Witze neu formuliert und anders zusammengestellt. Gewiss, Mozart hatte viel Humor, aber damals klang das natürlich anders als heute und viele der Witze sind daher kaum noch verständlich. Kein Problem, sie wurden geändert und der Gegenwart angepasst, und auf einmal konnten alle den Schabernack verstehen, der nun unter dem Titel „Erzittre, feiger Bösewicht“ über die Bühne ging.

Weiterlesen

Ebrahim Momenzada – Praktikant

Ein Gastbeitrag von Ebrahim Momenzada ( Praktikant im HiP ) Teil 2

Eine richtige Entscheidung

Nun bin ich Praktikant im HiP. Ein herzlicher Empfang seitens des Vorstandes und der Mitarbeiterinnen haben mir direkt einen enormen Wohlfühlfaktor vermittelt.

 

 

Die Entscheidung, mein studienbegleitendes Praktikum bei der Körber Stiftung und im HiP zu belegen, bestätigte sich als eine sehr vernünftige und richtige Entscheidung.

Weiterlesen

Was ist eine Cloud?

Ein Gastbeitrag von Harald Stränz vom Apple Computer Treff

Immer häufiger hört man Menschen, die sich über Computer  unterhalten, sagen: „Ich hab’ meine Fotos alle in der Cloud.“ Oder: „Leg das doch einfach in der Cloud ab, dann kannst du immer darauf zugreifen.“ Oder bei einer Redaktionssitzung des Kollektiven Gedächtnisses: „Das Interview mit XYZ findest du in der Cloud.“

Obwohl: Das letzte Beispiel stimmt nicht ganz, denn das Interview liegt in der Magentacloud. Es gibt also nicht nur eine Cloud. Aber was ist denn das eigentlich? So eine Cloud.

Weiterlesen

Junge Musiker im Haus im Park

Bergedorfer Jugendmusikanten-Wettstreit

Im Haus im Park findet in diesem Jahr der 54. Jugendmusikanten-Wettstreit statt, der vom Lichtwark-Ausschuss und der Staatlichen Jugendmusikschule ausgeführt wird.
An insgesamt 4 Tagen werden mehr als 150 junge Musiker ihr Können auf verschiedenen Instrumenten unter Beweis stellen.
Wer Lust und Freude an diesen Veranstaltungen hat, sollte es nicht versäumen, sich die jungen Musiker einmal anzuhören. Folgende Instrumente sind an insgesamt 4 Wochenendtagen zu hören: Klavier, Geige, Cello, Klarinette, Trompete und Violine.
Eine fachgerechte Jury beurteilt das Können der Schüler und Schülerinnen, vergibt eine angemessene Punktzahl und entscheidet danach, wer am Preisträgerkonzert auftreten kann. Weiterlesen

Ebrahim Momenzada – Gedanken

Ein Gastbeitrag von Ebrahim Momenzada ( Praktikant im HiP ) Teil 1

 Sie wollen uns nicht

Die Körber-Stiftung und das Haus im Park ist nur für die Elite oder  „Die Besucher vom HiP sind nur Deutscher Herkunft, die wollen uns nicht“ diese Aussagen und viel Ähnliches hörte ich regelmäßig in meiner Umgebung. Ich befürchtete die Bewahrheitung dieser Vorurteile oder besser, Erfahrungen.

Weiterlesen

Austausch im Erzählcafé

Gastbeitrag von Peter Windmüller

Das neue Angebot  „Das Erzählcafé“  ist eine Gemeinschaftsaktion vom AWO Seniorentreff Lichtwarkhaus  und dem Haus im Park. Das Café „öffnet“ 2x im Monat.

 

 

Im Fokus steht das Hören und das Erzählen von vielen Geschichten, Erinnerungen oder Anekdoten. Die Teilnehmer kommen über die Themen und weitergegebenen  Informationen ins Gespräch und tauschen sich aus.

Weiterlesen

Virus Familienbande

Haben Sie auch schon einmal alte Familiendokumente und Fotos in Händen gehalten und spürten den Drang die Geschichte ihrer Vorfahren zu erforschen? Ich traf neulich Maike Greese und ihre Ahnenforscher.

„Familienbande – Unseren Ahnen auf der Spur“ heißt Frau Greeses Projekt. Jeden dritten Donnerstag im Monat, 14 bis 16 Uhr, treffen sich die kompetenten Ahnenforscher und interessierte Neulinge im Haus im Park.

 

 

Die Damen und Herren erzählten  mir interessante Geschichten aus ihren Familien und von ihren Vorfahren und vor allem auch, wie man eigentlich mit der Recherche beginnt…..

„Fangen Sie bei sich selbst an“  riet Frau Greese. „Sie sind die Nr. 1 in ihrer Ahnenreihe.“

Weiterlesen