Buchvorstellung mit Besuch aus Russland

Das Haus im Park ist nicht der einzige Veranstaltungsort der Körber-Stiftung. Das KörberForum in der Hamburger Hafencity, Kehrwieder 12 veranstaltet Podiumsdiskussionen, Debatten, Konzerte, Künstlergespräche, Filmpremieren und Lesungen bzw. Buchvorstellungen. Ein Arbeitsschwerpunkt der Körber-Stiftung befasst sich mit Russland in Europa. Am 31. Januar 2017 fand dazu eine Buchpräsentation des Journalisten und Autors Benjamin Bidder statt. Benjamin Bidder beschreibt in seinem Buch GENERATION PUTIN* verschiedene Zukunftsvorstellungen der Russischen
neunziger Jahre Generation. Die Veranstaltung stand unter dem Motto : „Russlands
junge Patrioten“. Weiterlesen

Das druckfrische Heft ist da!

Haben Sie das Programm März – August 2017 schon durchgeblättert?

Programmheft „das Leben leben“ 03-08 2017

img_9398-2

Neben den breit gefächerten Langzeitangeboten für Bildung, Kultur und Gesundheit, ist das neue Programm „Das Leben leben“ vom Haus im Park einmal mehr sehr vielfältig und bietet für jeden Geschmack etwas.

Achtung! Unbedingt vormerken:

Am 15.03.17 kommt der „Vater der Hamburger Blues-Szene“ Abi Wallenstein ins HiP. Andreas Bormann spricht mit ihm im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Altersbilder“ . Charles Brauer wird der nächste Gesprächspartner sein (27.04.17).

Anläßlich des 40. Jubiläums des Hauses findet am 12.05.17 ein Tag der offenen Tür statt. An diesem Tag haben Sie die Möglichkeit neue und bewährte Gruppen und Projekte unverbindlich kennenzulernen.

Im Bergedorfer Gesundheitsgespräch geht es am 13.06.17 um das Glücklichsein, inklusive praktischer Tipps für die Stärkung der seelischen Gesundheit.

Wer gerne in guter Gesellschaft Zeit verbringen und dabei etwas Neues kennenlernen möchte, sollte sich das abwechslungsreiche Ausflugsprogramm einmal anschauen.  Es werden Touren für Rollstuhlfahrer, rüstige Fahrradfahrer und Spaziergänger angeboten.

Sicher ist im neuen Programm für Sie etwas dabei! Jetzt wo das neue Jahr noch so jung ist, bietet sich die beste Gelegenheit Schwung ins Leben zu bringen und etwas Neues zu wagen.

In diesem Sinne: STARTEN SIE DURCH!

Staatsoper – Backstage

Ein Gastbeitrag von Brigitte Buchta
IMG_5351Als ich im Programmheft vom HiP den Ausflug zur Hamburgischen Staatsoper” entdeckte, habe ich mich sofort angemeldet. Dachte ich doch dabei gleich an das Phantom der Oper!
Am 24.1.17 ging  es dann los. Auf dem Weg zur Oper an der Dammtorstraße konnten wir noch einen Blick in wunderschöne alte Treppenhäuser werfen, mit Paternoster und typischen Jugenstilornamenten und -Malereien aus Glas und Keramik.

Weiterlesen

ABRAHAM

img_9256-2

Am 25. Januar  wurden wir mit einem Kleinbus von der Wilhelm-Leuschner-Senioren-wohnanlage zum Haus im Park gebracht. Es gab eine Nachmittagsvorstellung von „ABRAHAM“, einem Theaterstück mit Szenen aus dem Leben des Komponisten Paul Abraham. In den zwanziger/dreißiger Jahren war dieser ein gefeierter Künstler, Komponist, Dirigent und Sänger der Leichten Muse.

Weiterlesen

In Gedenken an Ursula Petersen

P1060408-Petersen

Der plötzliche Tod von Ursula Petersen aus unserem Bloggerteam hat uns sehr getroffen und traurig gemacht. Sie hatte noch so viele Zukunftspläne und war voller Vorfreude darauf. Wir denken und fühlen in dieser schweren Zeit mit ihren Angehörigen.
Ursula, wir werden Dich in guter Erinnerung behalten.

Beate Braubach, Dorothea Kerrutt, Annelies Steinbeck, Ursula Tenne


Probiert es einfach aus!

cimg0057Probiert es einfach aus! rief Renate Hoff herausfordernd und herzlich ins Publikum bei der Veranstaltung „EinSatz für alle“ der Freiwilligenagentur Bergedorf. Was für ein Jahresauftakt für die Stiftung Haus im Park, die im Sommer 2016 die Trägerschaft  für die FAB, Freiwilligenagentur Bergedorf, übernommen hat! Die FAB leitet jetzt Line Kippes.

Weiterlesen

zweitausendsechzehn geht!

img_7889 Da ist es ja schon wieder:  Weihnachten!

Die turbulente Zeit des Alltags weicht jetzt von Tag zu Tag mehr der besinnlichen Ruhe. Das ganze Haus im Park ist festlich dekoriert und wir erinnern uns in Gesprächen an das vergangene Jahr. Auch für mich Grund  einmal kurz innezuhalten und den Blick auf das ereignisreiche Jahr im  Haus im Park zu richten:

Weiterlesen

Eine Entdeckung

Faszinierende Ausstellung von drei Bergedorfer Künstlerinnen

 Schon auf dem Weg zur Eingangstür steht überraschend eine rosafarbene Holzskulptur im Gebüsch. Schwer zu sagen, was sie darstellt – Gerippe, Gestänge, Abstraktes? „Tanzendes Gegenüber“ nennt es die Künstlerin Christiane Lüdtke, und gerade weil das nicht auf den ersten Blick zu erkennen ist, muss man immer wieder hingucken, und sei es mit einem Kopfschütteln. Ton, Holz, Eisen und Plexiglas sind die bevorzugten Materialien dieser Künstlerin. In zwei Toiletten hängen seltsame gebogene Mobiles in ungewöhnlichen Farben. Und im Kontrast dazu stehen überall kleine zerbrechliche Tonfiguren: „Mädchen mit Handy“, „Paar im Bogen“ oder „Mädchen im Gespräch“.

Weiterlesen

Gute Verbindungen

Lauter gute Verbindungen

Schon mal das große Wohnprojekt am Gojenbergsweg gesehen? Sicher, seit vier Jahren stehen die drei dreistöckigen Gebäude auf dem ehemaligen Hubschrauberlandeplatz. Der Backsteinbau vorne links gehört der Initiative „Leben mit Behinderung“, aber dahinter sieht man grüne und weiße Wände, unterbrochen von Holzverkleidungen. Zwei schmucke Häuser mit insgesamt 41 Wohneinheiten.

Weiterlesen

Großes Theater

Die Kleinen machen großes Theater

 Im Monat Dezember haben die Kinder das Sagen in unserem Haus im Park. Das beginnt am Sonntag, dem 4. Dezember, mit dem Stück „Pippi Langstrumpf“, das die Lohbrügger Bürgerbühne um 14.00 und um 17.00 Uhr vorführt.

Elf Tage später, am Mittwoch und Donnerstag, dem 14. und 15. Dezember, wird es jeweils um 9.00 und 11.30 Uhr wiederholt. Am Dienstag, dem 6. Dezember, geht es dann um 11.00 und um 17.00 Uhr um den „kleinen Ritter Trenk“. Und auch Aschenputtel ist zu sehen – die Hans-Sachs-Bühne zeigt das beliebte Märchen am Freitag, dem 9. Dezember, um 10.30, 14.00 und 17.30 Uhr. Schließlich kommen auch noch die Bremer Stadtmusikanten ganz groß raus: Das Theater 99 spielt das Stück am Sonntag, dem 11. Dezember, um 17 Uhr und am Montag, dem 12. Dezember, um 9.00, 11.30 und 17.00 Uhr.

 Volles Programm, kann man da nur sagen! Wir freuen uns jedenfalls alle auf die vorweihnachtlichen Aufführungen und sagen den großen und vor allem den kleinen Akteuren: „Toi, toi, toi!“

Boike Jacobs